Projektpinnwand

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...
Kateryna Tretiakova

14.01.19 | Kateryna Tretiakova (Ukrainian Leadership Academy)

So exited to take part in this project!
I still remember the reaction of my granny, when she saw my masterpiece on the wall.
I think this project can teach all the participants about the importance of self expression!

Markus Nieden

11.01.19 | Markus Nieden (Independent Days e.v.)

Guten Morgen ,liebe Kofferträger und-Freunde!
Ihr seid alle eingeladen, mit unserem Team
in der ARTS OF SUITCASES- FB-Gruppe im dortigen CHAT sich auszutauschen, Fragen zu stellen, Anregungen ,Ideen einzubringen:
https://www.facebook.com/groups/734456446900219/?ref=bookmarks

bis bald mal dort! Wintergrüsse aus dem zauberhaften Krakau von Markus!

Markus Nieden

06.01.19 | Markus Nieden (Independent Days e.v.)

Some basic thoughts on the topic of "Arts On The Run":
What reasons might be given for packaging suitcases and start travelling?
leaving the familiar, finding the new, exploring new countries
rediscover yourself in unfamiliar surroundings, in the face of strange people and places,
Expand your horizons, get to know other cultures and life habits, in contrast to your own experience...?
leave your own security area, get involved with the unfamiliar! who agrees, who want to add his own thought here?
visit our facebook group please:
https://www.facebook.com/groups/734456446900219/?ref=bookmarks

Markus Nieden

03.01.19 | Markus Nieden (Independent Days e.v.)

"Als Künstler führe ich ein unstetes Leben,
das immerhin beständig
nach neuen Eindrьcken verlangt ,

Immer auf dem Sprung,
lebe ich aus Hotelzimmern und Koffern heraus:
neben meinen wenigen Habseligkeiten immer unterwegs
mit Schreibutensilien oder Zeichenstiften ,
um die rasch wechselnden Schauplätze und Szenerien
notierend zu dokumentieren oder künstlerisch skizzieren .

Mein Koffer hier , am Bord-oder Bahnsteig,
im Gepäckraum eines Pkw oder beim Eincheken im Hotelfoyer,

....den führe,trage ,schleppe,hebe und hieve ich immer mit mir herum ;

(kann mir mal jemand helfen? -ach zu dumm!)
ein oft beschwerlicher, stets verlässlicher Begleiter,
geradezu Garant meines allzeit reisefertigen,
nur voläufigen Verweilens ;
und beiläufiges Symbol einer phänomenal ungebundenen Existenz!"
"Auszug aus Koffermonologen-M. Nieden,Beitrag Kalrsruher Literaturtage,2015