Projektübersicht

Im Jahr 2019 feiert die Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Nottingham (Großbritannien) ihr 50-jähriges Bestehen. Der KIT Konzertchor und die KIT Philharmonie planen für den Zeitraum zwischen dem 1. und 6. Oktober 2019 eine Konzertreise nach Nottingham. Dort werden wir im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum der Städtepartnerschaft ein Konzert der „Messe in D“ der britischen Komponistin Ethel Smyth aufführen.

Kategorie: Kultur
Stichworte: Konzertreise, Nottingham, Städtepartnerschaft, KIT Philharmonie, KIT Konzertchor
Finanzierungs­zeitraum: 12.07.2019 10:27 Uhr - 11.10.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 01.10.19 bis 06.10.19

Worum geht es in diesem Projekt?

Neben dem Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Nottingham gibt es vor allem zwei andere Ereignisse, die mit unserem Besuch in direktem Bezug stehen.

So jährt sich zum einen in 2019 das Frauenwahlrecht in Deutschland zum 100. Mal. Ethel Smyth fühlte sich zeitlebens diesem Thema fest verbunden; sie hatte den Anspruch, in ihrer Arbeit nicht als nebenher komponierende Lady, sondern als gleichwertig zu ihren männlichen Kollegen gesehen zu werden und von ihrer Arbeit zu leben. Ihr bekanntestes Werk ist “The March of Women”, das zu einer Hymne der englischen Frauenbewegung wurde. Als Protest gegen die Verweigerung des Frauenwahlrechts provozierte Smyth bewusst ihre Verhaftung und eine anschließende zweimonatige Gefängnisstrafe. Smyth widmete zwei Jahre ihres Lebens intensiv den Zielen der britischen Frauenrechtsbewegung und unterstützte diese bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs.

Zum anderen wird in 2019 der Brexit stattfinden. Auch wenn diese Loslösung Großbritanniens von der EU zuallererst eine britische Angelegenheit ist, so wollen wir mit dem Konzert eines deutschen Chores, der in Nottingham ein Werk einer britischen Komponistin aufführt gleichwohl ein Zeichen der Verbundenheit und der Völkerverständigung an die Bewohner unserer Partnerstadt senden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der KIT Konzertchor sowie die KIT Philharmonie besteht aus Studierenden und Freunden aller Karlsruher Hochschulen. Wir haben uns der kulturellen und musikalischen Förderung und dem gemeinsamen Musizieren für uns und andere verschrieben. Mit unserer Reise nach Nottingham wollen wir ein wichtiges Zeichen in der Verständigung unserer beiden Kulturen setzen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es ist sehr wichtig, dass gerade Studenten und junge Menschen für den Austausch und die Förderung der Völkerverständigung sensibilisiert werden. Die Sprache der Musik verbindet Menschen aller Länder und Kulturen. Ihre potentielle Unterstützung ermöglicht es uns, diese Reise im geplanten Umfang durchzuführen und die Kosten für die studentischen Mitglieder der beiden Gruppen so gering wie möglich zu halten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihre Spende dient der Finanzierung von An- und Abreise sowie der Übernachtungskosten. Dabei ist das Ziel, die Kosten für die studentischen Mitglieder so gering wie möglich ausfallen zu lassen. Mit Ihrer Spende ist es uns möglich, dass die studentischen Mitglieder für einen Beitrag von 100€ teilnehmen können. Fällt der gesammelte Betrag größer als kalkuliert aus, können wir diese Kosten nachträglich senken und an die Teilnehmer zurückzahlen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Freundeskreis der Chöre des KIT.
Die Stadt Karlsruhe mit Oberbürgermeister Herrn Dr. Frank Mentrup, der eine Teilnahme in Nottingham geplant hat.