Projektübersicht

Die Katzenhilfe Karlsruhe e.V. ist jährlich für ca. 600 Katzen in Not oft die letzte Rettung. Fund-/Abgabetier, ausgesetzte Hauskatze oder scheuer Wildling: Wir kümmern uns um tierärztliche Versorgung, Kastration, Sozialisierung und Vermittlung. Unsere Station ist Zuhause für viele scheue/alte/kranke und somit nicht vermittelbare Katzen. Wir päppeln jährlich Dutzende Kitten, Mütter, und Tiere mit geschwächtem Immunsystem auf. Zur Desinfektion der Raumluft möchten wir zwei Ozongeräte beschaffen.

Kategorie: Nachhaltigkeit
Stichworte: Gnadenplatz, medizinische Versorgung, Tierrettung, Katzen, Tierschutz
Finanzierungs­zeitraum: 27.09.2018 08:29 Uhr - 31.10.2018 23:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Um im Quarantänebereich die Überlebenschancen kranker bzw. geschwächter Neuankömmlinge (insbesondere auch Kitten und alter Katzen) zu erhöhen, möchten wir hierfür zwei Ozongeräte zur chemiefreien Vernichtung von Mikoorganismen (Keime, Viren, Bakterien, Pilzsporen) aus der Raumluft anschaffen. Eines für den permanenten Einsatz in der Quarantäne und ein weiteres für den temporären Einsatz auf Pflegestellen bzw. in einem zusätzlichen Raum (da insbesondere zur Kitten-Zeit nicht immer alle Tiere im Quarantänebereich Platz finden).

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Praktisch alle Katzen, die zu uns kommen, verbringen zunächst einige Zeit in der Quarantäne, bis der medizinische Zustand abgeklärt ist. Im Frühjahr und Herbst haben wir außerdem immer sehr viele Kitten (teilw. mit Müttern) in schlechtem gesundheitlichen Zustand, um deren Leben wir kämpfen müssen. In der kalten Jahreszeit sind es vermehrt ältere Katzen mit angegriffenem Immunsystem und ganzjährig auch immer wieder kranke oder frisch operierte Tiere, die alle ein möglichst steriles Umfeld benötigen. Die Ozongeräte würden sehr dabei helfen, dieses zu gewährleisten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unsere Schützlinge sollen die bestmögliche Chance auf Überleben bzw. Genesung haben. Als ausschließlich ehrenamtlich tätige Helfer und Vereinsmitglieder kämpfen wir mit Herzblut und Engagement um jedes Katzenleben, in dem auf den Aufenthalt bei uns dann hoffentlich die Vermittlung in ein liebevolles Zuhause folgt, in der die Samtpfoten das Leben einer Familie oder eines Menschen bereichern und umgekehrt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spenden fließen direkt in den Kauf der beiden Geräte, sowie einer Ersatzröhre. Sollte eine Finanzierung in Höhe von mehr als 100% erfolgen, wird natürlich auch der die Projektkosten übersteigende Betrag komplett für unsere Schützlingen verwendet (bspw. zur Bezahlung von Tierarztrechnungen).

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Katzenhilfe Karlsruhe e.V. ist jährlich für ca. 600 Katzen in Not die oftmals letzte Rettung. Ob Fund- oder Abgabetier, ausgesetzte Hauskatze oder scheuer Wildling: Wir kümmern uns um tierärztliche Versorgung, Kastration, Sozialisierung und Vermittlung all dieser Samtpfoten und stehen auch Katzenhaltern mit Rat und Tat zur Seite.
In unserer Auffangstation mit Quarantäne und Außengehege haben außerdem viele scheue/alte/kranke und somit nicht vermittelbare Samtpfoten einen Gnadenplatz auf Lebenszeit.