Autor: Kanuclub Maxau Karlsruhe e.V. | 09.01.20, 15:51

Sektempfang am 06.01.2020

Rede:
Gemeinsam für unsere Stadt
oder besser gesagt Gemeinsam für unsern Kanukreis Karlsruhe
Es ist eine wahre Herzenssache

Letztes Jahr kam uns die Idee einen Defibrillator bei den Bootshäusern zu installieren.
Wie es der Zufall will haben wir von der Spendenplattform der Volksbank Karlsruhe erfahren.
Vor 5 Monaten ging es dann richtig los.
Die Werbetrommel für die Spendenaktion läuft richtig an. Flugblätter und Mund zu Mundpropaganda.
Nach den Sommerferien kann gespendet werden. In kurzer Zeit waren 500€ zusammen.
Pro 10€ Spende gab es 10 € von der Bank dazu.
Also waren es schon ca.1000€.
Mancher scheiterte allerding beim Spenden über die Plattform.
Gleichzeitig wurde ein optimaler Defi und ein perfekter Standort gesucht. Solle er wirklich frei zugänglich hängen? Natürlich sonst macht es kein Sinn.
Durch die Zusammenarbeit vieler unserer Kanukreismitglieder wurde alles schnell geklärt.
Und im November war das Geld dann zusammen. 2215€.
Der Defibrillator konnte also bestellt werden. Zwei Wochen später war er bei Firma Braun abholbereit, Uli brachte ihn dann vor Ort. Drei Tage später dank Regenbert montiert. Drei Tage Später war die offiziellen Scheckübergabe bei der Volksbank. Stephan Walter der das Spenden versäumte spendierte dafür die komplette Elektroinsatallation. So war der Defi Mitte Dezember einsatzbereit. Der Plan hat perfekt funktioniert.
Ich hoffe wir brauchen ihn nie.
Aber wenn, ist er da und kann von jedem genutzt werden.
Im Frühjahr gibt es noch eine kleine Einweisung um den Umgang mit einem Defi zu zeigen. Aber wie gesagt es ist alles selbsterklärend.

Vielen Dank an die fast 100 Spender und Helfer und die Volksbank.
Und hier hängt er

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...

0 Kommentar(e) zum Eintrag vorhanden