Projektübersicht

ECKKULTURdörfle, das Karlsruher Altstadtfest, ist eine vielfältige und bewusst integrative Veranstaltung, bei der jede/r die Möglichkeit zur aktiven Teilhabe hat. Nach dem großen Anklang, den das Dörfle Open Air im Stadtgeburtstagsjahr 2015 fand, wird der neu gegründete Verein "Altstadt-Kulturfest Karlsruhe" dieses Fest nun 2016 organisieren, mit den bisherigen Akteuren Studentenzentrum Z 10, BBK, GEDOK, Bürgerverein Altstadt, Seniorenzentrum und allen interessierten Einrichtungen und Bewohnern!

Kategorie: Allgemein

Stichworte: Fest für alle, Kultur, Dörfle

Finanzierungszeitraum 12.05.2016 18:53 Uhr - 12.08.2016 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Juli 2016

Worum geht es in diesem Projekt?

Der besondere Karlsruher Stadtteil "Dörfle" wird auf der Straße, in den Höfen und Häusern sichtbar und erlebbar; Kunstaktionen und ein Kunst-Strich auf der Straße, eine Musik-Bühne, offene Türen und Ausstellungen in BBK, GEDOK und Ateliers, Improtheaterworkshop im Z 10, stadtteilbezogene Lesungen, Essen und Trinken usw. bringen die Menschen in Kontakt und ins Gespräch.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Vielfalt der Bewohner und Institutionen kennen lernen und die Menschen näher zusammen bringen; die Identifizierung der Bewohner mit ihrem Stadtteil stärken; den Besuchern und Besucherinnen die lebendige Kultur des Dörfle zeigen, die Eigenart und die besondere Atmosphäre, und sie zu weiteren Besuchen anregen.
Angesprochen sind alle, die im Dörfle leben oder tätig sind: von den Kindern der Tagesstätten bis zu den BewohnerInnen des Seniorenzentrums, die StudentInnen ebenso wie die KünstlerInnen und die BewohnerInnen und NutzerInnen der Reha-Südwest-Einrichtungen. Und natürlich alle, die sich für diese einzigartige Ecke von Karlsruhe interessieren!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

... weil er/sie
- die o.g. Ziele unterstützt
- das Dörfle liebt
- Toleranz und lebendige Kultur fördern will
- Möglichkeiten zum Miteinander und gegenseitigen Verstehen schaffen möchte
- gern in Karlsruhe lebt und die Vielfalt der Stadtteile und der Kultur schätzt und erhalten möchte

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt wird wie geplant realisiert; es werden:
- Künstler/innen engagiert
- Bühne, Getränke- und Essenstände aufgebaut
- Einladungsflyer. Programmhefte und Plakate entworfen, gedruckt und verteilt/ gehängt
- Workshop, offene Werkstätten und Hoffest organisiert
- Homepages und die Social Media Plattformen zur Werbung genutzt
- Presse- und Öffentlichkeit informiert

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein Altstadt-Kulturfest mit seinen Mitgliedern: KünstlerInnenvereine GEDOK und BBK Karlsruhe e.V., Studentisches Kulturzentrum Z 10 e.V.,
Bürgerverein Altstadt e.V., AWO-Seniorenzentrum Karl-Siebert-Haus,
Ateliergemeinschaft "Die neue Fledermaus" u.a.